Sonntag, 27. Februar 2011

Der Berliner Kurfürstendamm...

war in den 80ern und Anfang der 90er Jahre meine liebste Einkaufsstrasse... ich habe drei Jahre sogar an dieser Flaniermeile gearbeitet und kannte daher viele Geschäfte in- und auswendig... dann kam die Wende.. und diverse Umzüge unsererseits... immer weiter an den Stadtrand... und nun war ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr dort...

Und war ganz "erschrocken" überrascht, was für ein gigantisches Bauwerk denn jetzt mittlerweile am Zoofenster raufgezogen wurde... Das letzte Mal war da noch eine riesen Baustelle und es sah so aus:


Heute steht hier mittlerweile dieses Bauwerk...


Das wird das zukünftige Waldorf-Astoria der Hilton-Gruppe sein... Ein wenig erinnert mich die Bauweise an New York... wie bei einigen neuen Gebäuden, die jetzt in den letzten Jahren am Kudamm entstanden sind.

In der untergehenden Sonne...


Es hat uns nach all der Zeit mal wieder hierhin verschlagen, da Benny zu einem Kindergeburtstag in der Nähe eingeladen war und wir die Zeit für ein wenig Kultur nutzen wollten.

Wir hatten uns daher einen Abstecher in das Museum für Fotografie in die Jebenstrasse vorgenommen. Der Weg führte uns auf der Rückseite des Bahnhofs Zoo vorbei... und hier hat sich in all den Jahren nichts geändert... stinkend... wonach kann man aus diesem Schild leicht ableiten :( und trostlos...


Viele gestrauchelte Gestalten, die sich vor der Einrichtung der Caritas und der Bahnhofsmission aufhalten... die andere Seite der Hochglanzsilhouette, die nur wenige Meter Luftlinie entfernt liegt...

Am Ziel...


haben wir dann die Fotografien von Helmut Newton, viele Dinge aus seinem persönlichen Besitz (z.B. Korrespondenz mit Leni Rieffenstahl, dem Bundeskanzler Gerd ;) )  und Bilder seiner Frau June bestaunt und genossen. Ich mag seine Bilder, auch wenn die Motive halt schon sehr "einseitig" sind ;) Aber eigentlich mag ich die Bilder von June fast noch lieber.


Nach drei Stunden gab es dann eine kleine Teepause und die geschafften Eltern mussten noch die letzte Stunde bis zum Abholen des Kindes irgendwie rumbringen...

Hab den Nachmittag zu zweit echt sehr genossen... zum Abschluß des Tages gab es abends noch lecker Crablegs und Shrimps mit einem eiskalten Bierchen zu Hause... Das Kind war auch happy, aufgedreht und geschafft und so geht ein schönes Wochenende nun zu Ende...

In den nächsten zwei Wochen MUSS ich es noch hierher schaffen Jim Rakete -Ausstellung

Wünsche Euch allen einen schönen Start in die neue Woche...

Donnerstag, 24. Februar 2011

Deine Hand in meiner Hand...

... ich suche gerade Fotos zusammen für den Geburtstag meiner Freundin... und hänge schon den ganzen Abend am Rechner fest... und schwelge in Erinnerungen... und stelle fest, wie schnell doch die Zeit vergeht...

Meine kleine Knutschkugel... mit knapp einem bis anderthalb Jahren...

Oh je... habe über zwei Stunden gesessen und bin nicht wirklich weit gekommen... *inerinnerungschwelg*

Wie die Zeit vergeht...

"Kleine Hand in meiner Hand,
ich und du im jungen Grase,
ich und du, im Kinderland
gehn wir auf der langen Straße:
deine Hand in meiner Hand!

Kleine Hand in meiner Hand,
die einander zärtlich fassen:
ich und du, nichts hat Bestand.
Einmal, ach, muß ich dich lassen,
kleine Hand, aus meiner Hand.

Kleine Hand in meiner Hand,
kleiner Schritt bei meinem Schritt,
kleiner Fuß im weiten Land:
Einmal geh ich nicht mehr mit.
Einmal gehst du ohne mich,
wie ein Traum mein Bild verblich."

Friedrich Schnack

Mal sehen wie lange ich in den nächsten Tagen noch so in den diversen Bilderordnern festhängen... und die Vergangenheit vorbeiziehen lassen werde...

Sentimentale Grüsse

Montag, 21. Februar 2011

Parallelen...

... finde ich schon teilweise...

Und das macht mich gerade sehr nachdenklich...

Ich habe mich nach der Diganostik von Benny und der Bestätigung, dass er ADHS hat, mit umfangreicher Literatur eingedeckt... und habe nun schon einige Bücher zu der Thematik verschlungen...

Gestolpert bin ich immer wieder über einige ADS-typische Handlungsmuster, die ich teilweise auch bei mir selber in unterschiedlich ausgeprägtem Maße feststellen kann... vielleicht spinn ich jetzt auch, da sicherlich jeder etwas chaotische Mensch, sich wahrscheinlich in solchen Handlungsmustern  ein wenig wieder finden kann...

Und dennoch... Mir ist an mir selber beim Lesen dieser Bücher aufgefallen, dass ich oftmals viele Projekte gleichzeitig zu laufen haben, ohne eines davon richtig abgeschlossen zu haben... im Büro "triggere" ich mich bei langweiligen Arbeiten dadurch, dass ich zeitgleich mit einer anderen interessanteren Aufgabe beginne, um meine Aufmerksamkeitsspanne zu erhalten...  gleiches mache ich zu Hause, wenn es sich z.B. um langweilige Putzjobs handelt...

Insgesamt bin schon sehr impulsiv, und sage zu oft, was ich tatsächlich denke... ich bewerte oft kleine und gar nicht so wichtige positive Geschehnisse über... bin schnell enthusiastisch und euphorisch und negative Ereignisse können mich sehr "runter ziehen"...

Ich vergesse oft warum ich eigentlich in ein Zimmer gegangen bin... oder wo ich Dinge abgelegt habe... ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn... der mich auch schnell auf die Palme bringt.... wenn ich jemanden zuhöre, kann es sein, dass sich in der Zeit ein ganz anderer Gedankengang in meinem Kopf abspielt, der gar nichts mit dem Gespräch zu tun hat... ich falle gerne ins Wort, wenn es mir nicht schnell genug geht... und platze auch oft mit Antworten und Gedanken heraus... obwohl ich schon in meinem Leben ganz gut gerlernt habe mich hier zurückzuhalten.... Aufgaben schiebe ich oft bis zum letzten Moment auf, weil ich den Kick brauche unter enormen Zeitdruck zu stehen, um mich dann dieser Aufgabe widmen zu können... in der Schule habe ich immer auf den letzten  Drücker gelernt... oftmals noch in der Nacht vor der eigentlichen Klausur... so als wäre mein Gehirn erst dann handlungsfähig wenn der Druck besonders stark wird...

In vielen beschriebenen Sachen finde ich mich durchaus wieder... vielleicht erklärt das auch, dass ich mich teilweise ganz gut in Benny´s Wahrnehmungswelt einfühlen kann... und selbst wenn ich selber betroffen wäre (zu meiner Kindheit gab es den Begriff ADS noch nicht), so hat es doch etwas beruhigendes, dass  ich doch meinen Weg im Leben gefunden habe...

... oder ich bin jetzt einfach zu sensibilisiert auf das Thema und sehe schon Flöhe husten ;)

Nachdenkliche Grüsse

Montag, 14. Februar 2011

Kleines Update von uns...

... nachdem bei uns mal wieder der Krankennotstand ausgebrochen war, blieb irgendwie so gar keine Zeit zum Bloggen... nun sind wir alle (hoffentlich) "on the road of recovery"...

Nachdem ich den Magen-Darm-Virus erfolgreich an Benny weitergegeben hatte, wurde die letzte Woche hier dann das Krankenlager aufgeschlagen... und am Wochenende kam mein Papa auch noch mit einem Kreislaufzusammenbruch ins Krankenhaus... damit habe ich jetzt erst einmal wieder Aufregung genug gehabt... aber wenigstens konnte er schnell wieder aus dem Krankenhaus raus und ist nun auch einigermaßen fit, da der Kollaps wahrscheinlich durch eine Medikamentenunverträglichkeit ausgelöst wurde... meine Eltern sind beide über 80 und es schwingt immer die Angst mit... jeden Tag ein kleines bißchen mehr...

Um wieder mit dem Bloggen in Tritt zu kommen, ein kleiner Steckbrief der letzten fast 14 Tage bei uns:

  • Bekommen: Habe ich meinen ersten Award von Myriam! Hab vielen Dank dafür *freu*


  • Gelesen: Habe ich mit Benjamin...

  • und (allerdings ohne Benjamin *g*)


  • und einen Besuch bei Verwandten im Umland, bei dem wir auch einer von Benny´s Lieblingsbeschäftigungen nachkommen mussten (obwohl wir hier schon 1000 mal waren...) Dorfkirchenbesichtigung... Daher an dieser Stelle einmal... die Gröbener Dorfkirche...

  • Gesehen: haben wir die ersten zwei Teile von Stieg Larssons Milennium-Triologie...


  • Verbracht: haben wir den Valentinstag schon gestern mit einem Essen in unserem Lieblingsrestaurant...

  • Gesichtet: habe ich die ersten Anzeichen des Frühlings...

  • Gesportelt: hat hier nur einer... *schlechtesgewissenhab* auf seinem Fußballturnier am Samstag... ihr Spiel haben sie 3:4 verloren, wobei man sagen muss, dass in der anderen Mannschaft nicht nur Erstklässler waren, von daher ist das Ergebnis echt ansehnlich und Benny ist stolz wie Oskar, dass er ein Tor für seine Mannschaft geschossen hat...



  • Vorgenommen: habe ich mir... zur Ruhe zu kommen... das hab ich derzeit gerade nötig...  und mehr zu fotografieren...  bin echt noch nicht so richtig zufrieden mit meinen Fotokünsten... 
So... das müsste es erst einmal gewesen sein... Euch allen noch einen wunderschönen Valentinstag!

Freitag, 4. Februar 2011

Signs... Schilder-Leidenschaft...

... da ich die letzten zwei Tage mit einem fiesen Magen-Darm-Virus flach gelegen habe, hat mich dann heute nachmittag doch endlich mal wieder die Fotolaune gepackt... bei dem tristen und grauen Wetter draussen, bin ich halt lieber innen auf Motivsuche gegangen (trotz auch hier schlechter Lichtverhältnisse)... und habe dabei festgestellt, dass ich ein ziemliches Faible für Schilder habe... die sich überall verstreut in unserer Wohnung befinden...

Ich habe diverse Willkommensschilder... Schilder mit netten (so finde ich jedenfalls *g*)  Sprüchen... und noch mehr Willkommensschilder... ich liebe gerade diese kleinen Nachrichten, die man immer schön neu in Szene setzen kann...Und ich kann eigentlich kaum an einem solchen Schild vorbei gehen... Das "If you want breakfast..." Schild ist meine neueste Errungenschaft ;) und passt gut zu Benny derzeit, der dann und wann schon einmal mit solchen Anwandlungen kommt... Nur dass man dann hinterher das gesamte Bett sicherlich "sanieren" müsste...

Hier einmal eine kleine Auswahl des Schilderdschungels...


Und ein ganz klein wenig ist nun auch ein Hauch Frühling bei mir in der Deko eingezogen... auch wenn ich mich diesem Frühlingsgefühl noch nicht so hingeben will, um nicht das heulende Elend zu bekommen, da wir ja noch ein paar Wochen Wintertristesse vor uns haben *schnief*

Trotzdem konnte ich an diesen Kerzen heute nicht vorbei gehen...


Nach den kräftigen Farben zur Weihnachtszeit kommt jetzt die Sehnsucht nach zarten Farben, nach Helligkeit und Licht, nach Pastelltönen und Luftigkeit...

Und am Wochenende werden hier wenigstens die Temperaturen einen Hauch von Frühling aufkommen lassen, da wir 13 Grad PLUS tagsüber erwarten, was den GG nun zum Angrillen am Sonntag auf den Plan gerufen hat... mal sehen, ob es derzeit überhaupt irgendwo Holzkohle zu kaufen gibt *feix*

Ein schönes Weekend Euch allen!

Sociable

Homepage-Besucherzähler