Montag, 30. Januar 2012

Parent-Teacher Conference und Zeugnisse

An diesem Freitag gab es ja nun für Benny das erste Mal auch ein Halbjahreszeugnis... und drei Tage vorher hatten wir das Eltern-Lehrer-Gespräch... *uff*

In der Regel gehört das Eltern-Lehrer-Gespräch nicht unbedingt zu meinen Lieblingsgesprächen, da wir in der Vergangenheit ja immer auch viel diskutiert, über Lösungen und Unterstützungen verhandelt haben und im letzten Jahr auch eine nicht unbedingt wirklich motivierte Lehrkraft hatten...

ABER: Dieses Elterngespräch war echt der Hammer ;) Wir wurden zum Gespräch damitbegrüsst, dass Benny der "Star" dieser Lehrerkonferenz wäre und sich unsere Lehrerin gerade auf dieses Gespräch ganz besonders gefreut hätte.

Fazit von Zeugnis und Lehrergespräch: Benny ist nun in der Lage konsequent und konzentriert am Unterricht teil zu nehmen, er erledigt alle Aufgaben (auch komplexere) ohne Probleme, es gibt keinen (bzw. nur noch sehr wenig) Streit mehr mit anderen Kindern, Schriftbild hat sich total verändert und ist viel flüssiger geworden, er hat eine wahnsinnig schnelle Auffasungsgabe und braucht nur manchmal noch etwas Aussensteuerung, wenn er eine Aufgabe am Anfang noch nicht so recht einschätzen und überblicken kann. Förderunterricht Deutsch (vor allem wegen dem Schriftbild und Lesen) konnte vorzeitig beendet werden. Benny ist nun in einer Mathegruppe aufgenommen worden, wo schwierigere Aufgaben gelöst werden, als im normalen 2. Klasse Regelunterricht... *staun* Er hat ein wahnsinniges Potential, was er erst durch die Medikation wirklich ausschöpfen kann... so sehen es auch die Lehrer...

Die Kreuze auf dem Zeugnis ganz links bedeuten "übertrifft die Anforderungen", ein Kästchen daneben rechts dann "entspricht den Anforderungen der 2. Klasse". Und wären nur die letzten2-3 Monate gewertet worden, wären noch einige Kreuzchen mehr nach links gerückt.

Ich bin sehr stolz und fühle mich auch bestätigt, dass der Schritt zur Medikation der richtige war. Wir konnten die Negativspirale noch rechtzeitig durchbrechen. Benny geht jetzt total gerne zur Schule ist happy und strahlt das im Unterricht auch aus. Bis auf ein wenig Appetitlosigkeit haben wir keine Nebenwirkungen mehr zu verzeichnen und sind nun bei 20 mg Retard medikamentös eingependelt. Etewas Probleme bereitet uns noch der Reboundeffekt am Nachmittag, aber da suchen wir noch nach Alternativen, wie man diesen besser auffangen kann.

Etwas genervt bin ich von Diskussionen mit Erziehern, die eine Meinung zu ADHS haben, aber selber sagen, dass sie ja doch nicht so richtig wissen, um was es geht... *nerv* Immer dieses Halbwissen... Ich bin es leid immer erklären zu müssen, dass ADHS letztendlich eine hirnorganische Stoffwechselstörung ist und nur bedingt beeinflussbar ist durch willentliche Steuerung...nun ja, es gibt ja sooo viele Fortbildungstage... vielleicht könnte man ja zu diesem Thema nun einmal einen solchen nutzen... Das werde ich wohl mal vorschlagen ;)

Habt einen schönen (bibberkalten) Start in die neue Woche

Kommentare:

Sonja hat gesagt…

Suuuper!!! Mensch, sind das schöne Zeilen! Ich freue mich riesig für Euch!!

Alles Liebe,
Sonja

Sabine hat gesagt…

Wie schön. Freu mich ♥
LG Sabine

Bronte hat gesagt…

Hallo nach Berlin! Ich habe gerade entdeckt, dass hier noch eine Näherin AD(H)S Kinder hat... Schule ist mein Lieblingsthema, dazu konnte ich bisher nichts bloggen, da bleiben mir die netten Worte weg... LG, Bronte

Bronte hat gesagt…

"Verbale Diarrhoe" den Ausdruck kannte ich noch nicht! Der trifft es ziemlich gut. Hier kippt morgens kein Stuhl, dafür reicht der Muskeltonus gar nicht aus, aber... Der Kinderarzt nannte das "verbale Hyperaktivität"... LG, Bronte

Stoff-Elfchen hat gesagt…

Das ist ja suuupi!! Da könnt ihr endlich durchatmen,gell.
Da habt ihr viel erreicht und könnt stolz auf euch sein!!!
LG,
Elfchen

Sociable

Homepage-Besucherzähler