Montag, 21. November 2011

Zwei Wochen nach Beginn...

... der Medikation, muss ich sagen, dass ich schon sehr überrascht bin. Benny nimmt 10 mg Methylphenidat vor Schulbeginn und fast seit Beginn der Medikation hat sich seine Unruhe verringert und seine Konzentration deutlich gesteigert...

Wir haben ja seit Beginn des neuen Schuljahres mit der Lehrerin und Benny zusammen einen Smileyplan erarbeitet. Hier kann er drei Smileys (vor allem durch ruhiges Verhalten am Arbeitsplatz) pro Tag erreichen. Maximal sind also 15 Smileys die Woche möglich. Sieben Smileys pro Woche braucht er, um das Wochenziel für eine Belohnung, die wir vorher festlegen/absprechen, zu erreichen. Das klappte in der Vergangenheit an einzelnen Tagen ganz gut, selten aber durchgängig über die Woche.

So sah sein Smiley-Wochenergebnis in der Regel vor Beginn der Medikation aus:

Und so sieht es in den letzten zwei Wochen aus (der Montag hat hier nur einen Smiley, weil vormittags ein theaterbesuch als Ausflug stattfand und nicht in der Klasse gearbeitet wurde):


Ich finde man kann daran gut erkennen, wie positiv sich doch das Stimulanzium auswirkt.

Und er geht auch wieder gerne zur Schule... das hat sich schon nach einer Woche gewandelt... er hat Spaß zu gehen... merkt, dass er vieles besser schafft, dass er sein Lernpensum viel besser in der Schule erreicht. Und auch im sozialen Bereich scheint es sich zu entspannen.

Nebenwirkungen beschreibt er als "Zittern im Bauch"... welches vereinzelt auftritt. Ich selber merke, dass er ein wenig Durchschlafstörungen hat, oft wach wird und da er eh jemand ist, der nachts Angst hat... sind die Nächte momentan etwas unruhig hier... Appetitlosigkeit merke ich nicht. Morgens isst er gut und abends verdrückt er auch gute Portionen.

Wenn es so bleibt, werden wir wohl die Dosierung mit 10 mg am Morgen beibehalten.

Das nächste Feedbackgespräch mit Lehrern und unserer Praxis haben wir dann Anfang/Mitte Dezember.

Ich bin gespannt, ob es so durchgängig konstant weiter bleibt...

Kommentare:

Sonja hat gesagt…

So viele Smileys ... :0)))
Schön, zu lesen, dass alles so gut klappt. Das freut mich sehr für Euch. Weiter so, Ihr Süßen!

Viele liebe Grüße (natürlich auch an Benny),
Sonja

Katrin hat gesagt…

Das ist ein schönes Gefühl, wenn es sich so entspannt...ich kann mich noch gut erinnern. Bei uns wirkte es auch sofort. Die Lehrer waren begeistert.

Ich muss Dir allerdings schreiben, dass die Tics bei uns auch im Bauch anfingen. Mein Sohn beschrieb es nicht als Zittern, sondern er sagte, dass da etwas von innen an seinem Bauch zieht und irgendwann fing er an, sich immer vorzubeugen. Beobachte das bloß...so schön ich das Medikament auch von der positiven Wirkung fand....bei uns hat es nachhaltigen Schaden angerichtet. Die Tics gehen nicht weg. Im Moment sind es Handbewegungen und er klappert manchmal mit den Zähnen.

Liebe Grüße
Katrin

Sociable

Homepage-Besucherzähler